Wie entsteht ein Schwimm- oder Badeteich?

Konzeption/Planung

Für den erfolgreichen Bau eines guten Schwimmteiches sind vielfältige Faktoren ausschlaggebend und eine gründliche Planung entscheidend. Von der ersten Anfrage bis zur Realisierung eines Schwimmteiches ist deshalb einige Vorarbeit notwendig. Ein erstes grobes Konzept kann anhand von Grundstücksplänen, Skizzen und Fotos im Gespräch erläutert werden. Bei weiterem Interesse wird nach einem Ortstermin konkret geplant: der Kunde erhält einen Plan, eine Mengen- und Massenermittlung und eine Kostenaufstellung.

Kommt es zur Auftragserteilung, können die Schritte zum Bau eines Schwimmteiches entsprechend der gemeinsamen Terminvereinbarungen in die Wege geleitet werden.
 

Aushub/Grube

Die Teichgrube ist gegraben - entweder in Eigenleistung gemäß unserer Pläne oder durch uns. 

Der Grubenboden wird planiert, die Lage des Beckens wird eingemessen.
Die schwere Folienrolle wird maschinell an den Grubenrand gehoben.

 

 

 

Vlies/Folie

Zum Schutz der Folie wird zuerst Geovlies ausgelegt. Dann wird die Kautschukfolie in einem Stück verlegt.

Wenn der Badeteich in Eigenleistung errichtet wird, dann helfen wir dem Bauherren nur bei den wichtigsten Arbeitsschritten: beim Verlegen von Vlies und Folie, beim Errichten der Beckenkonstruktion und bei der Bepflanzung. Alle anderen Arbeiten werden dann auf der Basis unserer Pläne für Aushub, Konstruktion und der Materiallisten vom Kunden ausgeführt.
 

 

Rahmen/Steg/Substrate

Die Beckenkonstruktion des Naturgarten-Badeteiches aus unbehandeltem Lärchenholz wird aufgebaut. Steg und Leiter werden errichtet. Die Substrate bedecken die Folie. Somit ist die Folie nicht mehr sichtbar – weder in der Regenerationszone noch im Schwimmbereich.

 

 

 

Die Ausstattung eines Badeteiches richtet sich nach den Wünschen unserer Kunden.

Findlinge

Ein einzelner Findling wird gesetzt. 

Einige Arbeitsabschnitte sind nur in Handarbeit durchzuführen.

 

 

 

Bachlauf

Andere Arbeitsschritte können nur mit Maschinen durchgeführt werden. 

Hier entsteht ein großer Bachlauf aus ca. 20 Tonnen Findlingen.

 

 

 

Leiter/Treppe/Podest

Als Einstieg in den Badeteil kann eine einfache Leiter aus Lärchenholz dienen, eine Edelstahlleiter oder eine aufwändige Treppe aus Lärchenholz oder Natursteinen.

Der Schwimmbereich kann in abgestuften Wassertiefen gebaut werden.

 

 

 

Stege/Terrassen/Sandstrand

Es genügt ein einfacher Steg als Zugang zum Becken. Manchmal bietet es sich an, eine größere Sitzgelegenheit direkt am Wasser zu schaffen: 

eine Holzterrasse, auf der die Liegestühle Platz haben, für's Frühstück in der Morgensonne oder um die letzten Sonnenstrahlen am Abend zu genießen.
Über einen Sandstrand freuen sich die Kleinen.

 

Pflanzen

Vor dem Befüllen des Teiches mit zuvor analysiertem Leitungs- oder Zisternenwasser wird die Flachwasserzone bepflanzt. 

 

Technik

Bei unseren Badeteichen dient die Technik der Erleichterung der Pflege, nicht der Filtrierung des Wassers.

Wir konzipieren die Badeteiche gemäß den Wünschen und Ansprüchen unserer Kunden und entsprechend der Gegebenheiten im jeweiligen Garten: ganz naturnah oder in Verbindung mit einer die biologischen Abläufe unterstützenden Technik: eine Oberflächenansaugung mittels Pumpe und Skimmer erleichtert das Absammeln von Blütenblättern und Laub. Der Skimmer muss nicht immer in Betrieb sein – nur bei Bedarf. Der Schwimmteich ist immer so konzipiert, dass er auch ohne diese technische Unterstützung funktioniert.
 

 

Baden

Nach Fertigstellung der Bauarbeiten ist der Teich beschwimmbar.

Die Bauzeit beträgt ca. 2-3 Wochen.

 

 

 

Nach oben